Beifang 2017/01/31

31. Januar 2017 | Von | Kategorie: ZZZ_BEIFANG

Wir lesen viel. Besonders zu den Themen, mit denen sich CIVES beschäftigt.
Was dabei hängenbleibt, uns interessant erscheint und neu, noch nicht allgemein bekannt, das landet im ‚Beifang‘.
Die kurzen Einführungen zu den Artikeln stammen von uns. Die Artikel geben nicht zwangsläufig unsere Meinung oder Haltung zum Thema wieder.

_________________________________________________________________________________________________

G20-Gipfel in Hamburg: Massenproteste erwartet

Trump, Putin und Erdogan erwartet
Das wird die Polizei an ihre Grenzen bringen: An den Protesten zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg könnten mehr Menschen teilnehmen, als beim G8-Gipfel vor zehn Jahren in Heiligendamm. Es wird eine Gratwanderung für die politischen Entscheider werden: Denn die volle Härte gegen Demonstranten, wie seinerzeit in Heiligendamm praktiziert, wird das Gegenteil von dem erreichen, was sich jeder vernünftige Mensch wünscht. Die Welt bringt einen Vorbericht dazu.

Kubicki (siehe unten) hat eine Anregung, die das Problem abschwächen könnte …

_________________________________________________________________________________________________

Einreiseverbot für Trump in Deutschland?

regt Wolfgang Kubicki an, Spitzenkandidat der FDP in Schleswig-Holstein. Begründung?! Trump befürwortet Folter. Und Folter ist ein Straftatbestand in Deutschland, sagt der Jurist Kubicki im Focus

_________________________________________________________________________________________________

Arbeiten, etwas Nützliches tun können …

Langjährig geduldete Ausländer sollten arbeiten dürfen, etwas Nützliches tun. So zitiert die FAZ Frank-Jürgen Weise, den ehemaligen Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und bis März noch Leiter der Bundesagentur für Arbeit.
Warum das erst nach „langen Jahren“ erlaubt sein soll, erschließt sich uns allerdings nicht.

_________________________________________________________________________________________________

Wo Deutschland rechts wählt

Einen erschreckenden Rechtsruck verdeutlicht eine interaktive Auswertung in der Berliner Morgenpost: Man kann dort für die Bundestagswahlen ab 1990 auf einer Deutschlandkarte darstellen lassen, wie die Zustimmung für die rechten Parteien in Deutschland zugenommen hat.

Besonders interessant: Fünf Thesen über rechte Wähler und ihre Wähler wurden mit den statistischen Daten verglichen, z.B. »Der Osten war schon immer besonders anfällig für rechte Parteien.«
Was glauben Sie: Stimmt’s oder stimmt’s nicht?! Die Antwort finden Sie am Ende des Artikels.

Nebenbei: Ein großartiges Stück Datenjournalismus ist dem Interaktiv-Team der Morgenpost da gelungen.

_________________________________________________________________________________________________

Copyright und Nutzungsrechte

(C) 2017 CIVES Redaktionsbüro GmbH
Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an diesem Artikel liegen bei der CIVES Redaktionsbüro GmbH.

_________________________________________________________________________________________________

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar